Coole DIY-Geschenkideen

Du hast noch keine Idee, mit welchen Präsenten du deine Familie und Freunde an Weihnachten überraschen sollst? Wie wäre es mit etwas Selbstgemachtem? Diese 20 Ideen sind einfach nachzubasteln und erst noch wunderschön!
Schön eingetopft
Langanhaltend Freude bereiten selbst bemalte Tontöpfe, die du zum Beispiel mit einer trendigen Sukkulenten-Pflanze verschenken kannst. Wie die untenstehenden Beispiele zeigen, brauchst du dafür über keine künstlerische Ader zu verfügen. Bereits mit wenigen Strichen (mit Porzellan- oder wasserfestem Malstift) erhältst du einen hübschen und gleichzeitig originellen DIY-Pflanzenbehälter. 
Bild: theidearoom.com 
Bild: Pinterest
Beauty-Schätze
Wir waren ehrlich gesagt immer etwas skeptisch gegenüber selbstgemachten Beautyprodukten. Bis wir sie jetzt selbst ausprobiert haben. Ob Badesalz, Handcreme oder Lippenbalsam: Die DIY-Beautyschätze sind wirklich toll und sorgen unter dem Christbaum bestimmt für viel Freude. Und das Schöne daran: Alle Präsente sind ganz easy und schnell herzustellen. Hier geht's zu den Anleitungen.
Bild: littleinchy.com
Blumengruss
Sag es durch die Blume: Mit hübsch bemalten Vasen aus recycelten Flaschen sorgst du bei weiblichen Familienmitgliedern und Freundinnen bestimmt für grose Entzückung. Am besten wählst du eine Farbkombination, die zum Interieur der Beschenkten passt. Mit Blattgold verziert, wirkt das Präsent besonders edel. 
XXL-Strickdecke
Trendalarm: Diesen Herbst und Winter sind extrem grob gestrickte XXL-Decken ein absolutes Must-Have für alle, die eine gemütliche und warme Kuschel-Atmosphäre zuhause lieben. Stilpalast zeigt dir hier, wie du diese ganz easy mit kinderleichtem Armknitting selbst herstellen kannst.
Bild: Wool Art
Hoch die Tassen

Mit einem Porzellanstift aus dem Bastelladen oder Hobby-Baumarkt lassen sich ganz easy Tassen bemalen bzw. beschriften und in originelle Präsente verwandeln. Am besten druckst du dein Wunschmotiv vorher als Schablone aus und malst es mit dem Stift auf. Am Ende kannst du die originellen Tassen beispielsweise mit selbstgemachten Pralinen befüllen.

Bild: Sass & Belle
Bild: Sass & Belle
Memory

Wer kennt es nicht, das beliebte Memory-Spiel, bei dem es gilt, jeweils zwei zusammengehörende Paare in so wenigen Schritten wie möglich, aufzudecken. Noch mehr Spass macht das Gedächtnisspiel mit DIY-Memokarten. Am besten druckst du die 20 bis 30 Bilder deiner Wahl (z.B. aus dem letzten gemeinsamen Urlaub) im Doppel auf ein dickes Papier aus, schneidest die Karten aus und fasst sie sauber auf beiden Seiten mit Klebe-Schutzfolie ein. Die Karten kannst du anschliessend hübsch in einer kleinen Geschenkschachtel oder Metallbox verpacken.

Falls du keine Lust und/oder Zeit zum Basteln hast, kannst du das originelle Fotomemory auch bei verschiedenen Foto-Anbietern mit den Motiven deiner Wahl produzieren lassen (z.B. hier).

Bild: gingeredthings.de
Typo-Hit

Typografische Elemente liegen nach wie vor voll im (Wohn)-Trend. Wir finden, dass selbstgestaltete Schriftbilder auch ein tolles Weihnachtspräsent sind. Bei uns findest du einige Wortkunstwerke, die du herunterladen kannst (mit rechter Maustaste Bild abspeichern). Du musst die Vorlage anschliessend nur noch in der gewünschten Grösse auf weissem oder farbigem Papier ausdrucken, zuschneiden und in einen Bilderrahmen legen.

Bild: Chickidee
Bild: Pinterest