Die besten Salatsaucen

Im Frühjahr und Sommer erfreut sich Salat als erfrischende und vitaminreiche Beilage bzw. Hauptmahlzeit grösster Beliebtheit. Ob cremig-würzig, säuerlich-frisch oder pikant- fruchtig: Mit unseren raffinierten und exquisiten Dressings werden alle Salate zu wahren Geschmackswundern.
Der Klassiker

Die Kräuter-Vinaigrette ist nicht nur ein schlichter Klassiker, sondern gilt bei Spitzenköchen sogar als Königin der Salat-Dressings, da sie mit ihrer perfekten Würze fast zu allen Salaten passt. Der Zucker und die Gemüsebrühe gleichen perfekt die Säure des Essigs aus. Die Vinaigrette kann jedoch auch ohne diese beiden Zutaten mit mehr Öl zubereitet werden (Verhältnis Öl zu Essig: 3:1). Zuerst werden die geschälte Schalotte und die gewaschenen Kräuter gehackt. Alle anderen Zutaten mit einem kleinen Schwingbesen gut verrühren, bis sich alles cremig verbunden hat. Zum Schluss die Schalotte und die Kräuter hinzufügen. 

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 Schalotte
  • 2 EL Weiss- oder Rotweinessig
  • 3 EL kalte Gemüsebrühe
  • Zucker, Salz, Pfeffer nach Belieben
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 5 EL feinstes Olivenöl
  • 2 EL gehackte Kräuter (z.B. Schnittlauch, Petersilie)
Bild: iStockphoto
Sämige Würze

Diese kräftige und sehr würzige Sauce passt fast zu allen Salaten. Besonders mit Mais oder Chinakohl harmoniert sie perfekt. Alle Zutaten gut vermischen und festen Salat (wie z.B. Chinakohl) schon ca. 10 Minuten vor dem Servieren darin ziehen lassen. 

Zutaten:

  • 1/2 Schalotte (fein gehackt)
  • 1/2 TL Senf
  • 1/2 TL Gemüsebouillon-Pulver
  • 3 Spritzer Flüssigwürze (z.B. Maggi)
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Weissweinessig
  • 3 EL Rahm
Bild: iStockphoto
Französische Verführung

Du liebst Französische Salatsauce, möchtest aber nicht auf die gekaufte Variante aus dem Supermarkt zurückgreifen? Dann bereite sie doch einfach selber zu. Alle Zutaten zusammenrühren, kräftig durchmixen und in eine gut verschliessbare Flasche abfüllen. Im Kühlschrank ca. 2 Wochen haltbar. 

Zutaten:

  • 1 Ei, hart gekocht und geschält
  • 1/2 kleine Schalotte (fein gehackt)
  • Salz, Pfeffer
  • 3 TL Senf
  • Petersilie (fein gehackt)
  • Schnittlauch (fein gehackt)
  • 2 dl Weissweinessig
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 bis 1,5 dl Rahm, je nach Geschmack
  • 3 dl Olivenöl
Bild: iStockphoto
Honig-Senf-Traum

Dieses feine Honig-Senf-Dressing ist in Skandinavien ein beliebter Klassiker. Am besten passt es zu Feldsalat, Frisée, Radicchio, Kohlrabi und Blumenkohl sowie zu geräuchertem Fisch. Das Eigelb wird mit einem Schneebesen in einer Schüssel mit dem Dijon-Senf und den Gewürzen glatt verrührt. Anschliessend das Öl langsam dazugiessen. Dabei kräftig mit dem Schneebesen weiterrühren. Den süssen Senf und den Honig (je nach Geschmack) beifügen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den gewaschenen und fein gehackten Dill hinzufügen. Hält sich im Kühlschrank gut eine Woche. 

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 frisches Eigelb
  • 1 1/2 EL Dijon-Senf
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • 70 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Zweige Dill
  • 2 EL süsser Senf
  • 1 bis 2 EL Blütenhonig
  • 1 grosser Spritzer Zitronensaft
Bild: iStockphoto
Capri-Dressing

Der Insalata Caprese zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Sommersalaten. Mit dem Basilikum-Dressing wird er zu einem ganz besonderen Geschmackserlebnis und zum optischen Highlight. Die Basilikumblätter erst grob hacken und anschliessend mit einer kräftigen Prise Meersalz im Mörser zerreiben. Ein wenig Olivenöl hinzufügen und das Ganze zu einer geschmeidigen Sauce verrühren. In einer Schüssel die grob geschnittenen Tomaten (zwei Hand voll) mit einer in Streifen geschnittenen Frühlingszwiebel, etwas Olivenöl und Kräuteressig vermischen, leicht salzen und pfeffern. Die angemachten Tomatenstücke zusammen mit dem in Stücke gerissenen Büffel-Mozzarella (ca. 500 g) auf einem Teller anrichten, das Basilikum-Pesto darüber träufeln und mit Basilikumblättern dekorieren. 

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Kräuteressig
  • 1 grosse Handvoll frische, gewaschene Basilikumblätter
  • Meersalz und frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
Bild: © Stilpalast
Holunderblüten-Traum

Das sommerlich-frische Dressing mit Holunderblüten-Sirup ist das i-Tüpfelchen auf jedem Blatt- bzw. Mischsalat und erfreut sich jeweils bei Gross und Klein grösster Beliebtheit. Alle Zutaten mischen und zu einer sämigen Sauce verrühren. Diese kann ca. 1 Woche lang im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 3 EL weisser Aceto Balsamico
  • 6 EL Baumnuss- oder Rapsöl
  • 5 Spritzer flüssiges Maggi
  • 1 EL Naturjoghurt
  • 1 TL grobkörniger Senf
  • Salz und Pfeffer
  • 2 TL Holunderblüten-Sirup (hier geht's zum Rezept)
Bild: iStockphoto
Kalorienarmes Mango-Dressing

Diese exotische und herrlich leichte Mango-Sauce dürfte nicht nur Fans der Asia-Küche schmecken. Das süss-scharfe Dressing passt perfekt zu Chicorée, Frisée und Radicchio, kann aber auch zu Hähnchenbrust und Schweinsfilet serviert werden. Alle Zutaten in einem hohen Rührbecher fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce kann auch auf Vorrat zubereitet werden, da sie bis zu fünf Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden kann.

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 reife Mango, gewürfelt
  • 2 TL Honig
  • 3 EL weisser Aceto Balsamico
  • 2 EL Pflanzen- oder Sesamöl
  • 1 TL Dijon-Senf
  • etwas Tabasco oder Chiliflocken
  • frisch gemahlenes Meersalz und schwarzer Pfeffer
Bild: iStockphoto
Pikantes Soja-Dressing

Für eine schöne Abwechslung in der Schüssel mit dem Blattsalat sorgt dieses pikante Soja-Dressing. Einfach alle Zutaten in einer Schüssel mit dem Schneebesen gut verrühren, die Sauce über den Blattsalat giessen und sofort servieren. 

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL dunkler Balsamico-Essig
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 feingehackte, rote Chili (nach Belieben)
  • 1/2 fein gehackte Knoblauchzehe
  • 1 TL Honig
  • Saft einer halben Limette
Bild: iStockphoto
Ruth's Salatsauce

Diese schmackhafte Sauce einer Ostschweizer Bäuerin ist ruckzuck fertig. Vor allem für Familien oder solche, die gerne und oft Salat essen, ist die Zubereitung einer grösseren Menge sinnvoll. Die Sauce hält sich im Kühlschrank 2 Wochen (falls mit Rahm: 1 Woche). 

Zutaten:

  • 3 dl Kräuteressig (z.B. Kressi Essig)
  • 3 dl Pflanzenöl (z.B. Sabo)
  • 1 rohes Ei
  • 1 EL Senf oder Meerrettichpaste (je nach Geschmack)
  • 1 EL Gewürzmix für Salate (Salat-Mix Classic von Oswald) oder Aromat
  • 1 TL Currypulver
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • evt. 1 dl Rahm zum Verfeinern (je nach Geschmack)
Bild. iStockphoto
Thousand-Island-Dressing

Dieser cremig-pikante Dip-Klassiker ist ein Allroundtalent und kann zu Kopfsalat, Peperoni (bzw. Paprika), Gurken, Mais, Karotten, aber auch zu Crevetten, gebratenem Hähnchenfleisch oder Hamburgern serviert werden. Zuerst die Zwiebel, Paprikaschote und Cornichons ganz fein würfeln. Anschliessend die Mayonnaise mit dem Rahm (Sahne), Senf, Ketchup und Cognac glatt verrühren. Die Gemüsestückchen untermischen und alles mit Salz, Pfeffer, Paprika- und Chilipulver abschmecken. Die Sauce kann bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 kleine Zwiebel
  • je eine kleine grüne und rote Peperoni (Paprika)
  • 2 Cornichons (Gewürzgürkchen)
  • 100 g Mayonnaise
  • 4 EL Rahm (Sahne)
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 TL Dijon Senf
  • 4 EL Ketchup
  • 1 TL Cognac
  • Salz, Pfeffer, Paprika- und Chilipulver
Bild: iStockphoto
Caesar-Dressing

Hast du dich auch schon gefragt, warum nicht alle Caesar-Salads gleich gut schmecken? Das Geheimnis liegt in der Sauce. Dieses Rezept, das auch in New Yorker Spitzen-Restaurants angewandt wird, ist besonders exquisit. Für das Dressing das Eigelb, den Senf und den Zitronensaft kräftig mit dem Schwingbesen in einer hohen Schüssel verrühren. Nach und nach das Öl unterrühren, bis die Masse emulgiert (Konsistenz von Mayonnaise). Nun die Worchestersauce, den Honig, den Knoblauch und den Parmesan unterrühren. Hier findest du das vollständige Caesar-Salad-Rezept (inkl. selbstgemachter Croûtons).

Zutaten für 4 Vorspeisen:

  • 1 Eigelb (Zimmertemperatur)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Senf
  • 70 ml Pflanzenöl
  • 1 TL Worcestersauce
  • 1 TL Akazienhonig
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 3 EL geriebener Parmesan
Bild: iStockphoto
Himmlischer Kartoffelsalat

Wenn wir eine Einladung zu einer Grillparty erhalten, wird diese meist vom Wunsch der Gastgeber begleitet, doch eine Schüssel mit unserem feinen Kartoffelsalat als Gastgeschenk mitzubringen. Tatsächlich schmeckt auch uns dieses alte Rezept aus Grossmutters Zeiten hervorragend. Die gekochten und in Scheiben geschnittenen Kartoffeln (ca. 500 g) werden zuerst mit der Essig/Fleischbrühe (inkl. Zwiebeln, Gewürzgürkchen, Salz und Pfeffer) mindestens eine halbe Stunde mariniert. In der Zwischenzeit kann die Mayo-Öl-Rahm-Mischung zubereitet werden, die nach der Marinierzeit zu den Kartoffeln hinzugefügt wird. Mit etwas Schnittlauch dekorieren und servieren.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1/2 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 3 Gewürzgürkchen, fein gehackt
  • 2 EL Kräuter- oder heller Aceto Balsamico
  • 1 dl Gemüsebrühe
  • 1 gehäufter EL Mayonnaise
  • 2 EL feinstes Olivenöl
  • 3 EL Rahm (Sahne)
  • Schnittlauch gehackt
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Bild: iStockphoto
Edle Himbeer-Vinaigrette

Herrlich frisch und damit ideal für den Sommer präsentiert sich diese Vinaigrette mit Himbeeren, die perfekt zu Kopf-, Spinat- und Römersalat, Rucola und gegrilltem Hähnchen passt. Das Himbeer-Dressing schmeckt nicht nur exquisit, sondern ist auf jedem Salatteller auch ein farblicher Hingucker. Alle Zutaten in einem hohen Becher pürieren. Wer keine Kerne in der Vinaigrette mag, kann die Sauce durch ein feines Sieb streichen. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 120 g Himbeeren, gewaschen und trocken getupft
  • 120 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Himbeeressig*
  • 2 EL Holunderblüten-Sirup (hier gehts zum Rezept)
  • 2 EL Oliven- oder Mandelöl
  • Salz und Pfeffer

* Himbeeressig kann aus 250 g Himbeeren und 1/2 Liter Weissweinessig selbst hergestellt werden. Die gewaschenen Himbeeren hierfür in eine Flasche mit Deckel geben, den Essig darüber giessen und mindestens eine Woche lang ziehen lassen. Täglich immer wieder bewegen. Den Essig abseihen und in eine fest schliessende Flasche giessen. Der Himbeeressig hält ca. 4 Wochen lang. 

Bild: iStockphoto
Zitronen-Honig-Dressing

So simpel und so gut: Dieses erfrischend süss-saure Dressing macht rohe Gemüsesalate (Karotten, Fenchel etc.) zu einem wahren Gaumenschmaus. Je hochwertiger die Produkte sind, desto besser schmeckt die Sauce. Schale von der Bio-Limette abreiben, danach die Limette halbieren und den Saft in eine Schüssel drücken. Limetten-Zeste, Honig und Balsamico ebenfalls in die Schüssel geben und kräftig mit einem Schwingbesen verrühren. Nun das Olivenöl unter ständigem Rühren beigeben. Das Dressing mit ein wenig Meersalz und Pfeffer abschmecken.

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Limette, inkl. Zesten
  • 3 EL Blütenhonig (vorzugsweise CH)
  • 1 dl Balsamico Bianco
  • 2 dl Olivenöl, kaltgepresst
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
Bild: iStockphoto