Früchtecake mit Crème fraîche

Dank der leichten Crème fraîche schmeckt dieser Früchtecake herrlich feucht, frisch und leicht. Du kannst ihn auch perfekt variieren, indem du verschiedene Früchte wählst. Von frischen oder tiefgefrorenen Beeren über Äpfel und Birnen bis hin zu Aprikosen und Ananas passt alles zu diesem Cake. Dieser Kuchen ist übrigens sehr rasch und einfach zuzubereiten. Wer die Gusszubereitung scheut, streut einfach Puderzucker über den Cake.
© Stilpalast

Zutaten

Für eine Cakeform von 25 cm
Zutaten: 

Für den Teig:

  • 180 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Natron
  • 1 Prise Salz
  • 120 g zimmerwarme Butter
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 200 g Crème fraîche
  • 200 g Früchte nach Wahl (tiefgefrorene nicht auftauen!)

Für den Guss:

  • 100 g weisse Schokolade
  • 50 ml Halbrahm

 

Zubereitung 
  1. Den Ofen auf 170 Grad vorheizen, die Cakeform gut einfetten und mit Mehl bestreuen.
  2. Gesiebtes Mehl, Backpulver, Natron und Salz in eine Schüssel geben und vermischen.
  3. In einer anderen Schüssel mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer Butter und Zucker cremig rühren und danach mit den Eiern mixen. Die Crème fraîche unterrühren und danach die Mehlmischung beigeben. Zum Ende vorsichtig die frischen oder tiefgefrorenen (und allenfalls zerkleinerten) Früchte unterheben.
  4. Die Masse in die vorbereitete Cakeform giessen und den Cake im Ofen bei 170 Grad 55 bis 65 Minuten (je nach Ofen) auf der untersten Rille backen. Am Ende die Stäbchenprobe machen (auch mit Stricknadel möglich). Es sollte kein Teig mehr daran kleben bleiben. Cake auskühlen lassen und danach aus der Form nehmen.
  5. Für den Guss die weisse Schokolade in kleine Stücke schneiden. Den Halbrahm in einen Topf geben und erhitzen. Danach die Pfanne wegnehmen und sofort die Schokolade dazugeben und rasch umrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Sofort vorsichtig über den ausgekühlten Cake giessen. Vor dem Servieren mindestens 2 Stunden im Kühlschrank lassen. Der Kuchen sollte auch danach immer im Kühlschrank aufbewahrt werden, denn kühl schmeckt er am besten.