Köstliches Karotten-Pesto

Das grüne Pesto alla Genovese zählt zu den bekanntesten Pasta-Saucen. Da wir gerne Abwechslung auf dem Tisch haben und gerne Neues ausprobieren, haben wir kürzlich eine Abwandlung dieses Klassikers mit Rüebli kreiert. Das Ergebnis? Köstlich! Die leichte Süsse der Karotten verbindet sich wunderbar mit dem intensiven Geschmack des rezenten Parmesans. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Alle Zutaten in den Mixerbehälter werfen, die Spaghetti im Salzwasser al dente kochen und fertig ist das köstliche Pastagericht!
Bild: © Stilpalast

Zutaten

Für 4 Personen
Zutaten: 
  • 3 grosse Rüebli, geschält und fein geraffelt
  • 50 g Pinienkerne
  • 2 mittelgrosse Knoblauchzehen, geschält und fein geschnitten
  • 80 g (plus ca. 20 g zum Servieren) gut gereifter Parmesan, frisch gerieben
  • 1 TL Meersalz
  • 1/4 TL Kurkumapulver
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 1,5 dl bis 2 dl Olivenöl, kaltgepresst
  • 4 TL Zitronensaft
  • 500 g Pasta nach Wahl 
Zubereitung 
  1. Die Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen. 
  2. In der Zwischenzeit das Pesto zubereiten. Hierfür zuerst die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne rösten und dabei darauf achten, dass die Kerne nicht schwarz werden. Sind die Kerne goldbraun, auf einen Teller geben und leicht auskühlen lassen.
  3. Die fein geraffelten Rüebli zusammen mit den Pinienkernen, dem Knoblauch, Salz, Kurkuma und Pfeffer in den Mixbecher geben und alles mit dem Pürierstab mixen. Dabei nach und nach das Olivenöl (1,5 dl) dazugiessen. Den frisch geriebenen Parmesan und den Zitronensaft ebenfalls hinzufügen und alles nochmals kurz durchmixen, evt. mit Pfeffer und Salz abschmecken. Wenn dir das Pesto zu kompakt erscheint, einfach nochmals ein bisschen Olivenöl nachgiessen. 
  4. Das Pastawasser abgiessen und die Pasta mit dem Karotten-Pesto gut durchmischen. Auf die vorgewärmten Teller geben, mit etwas Parmesan und wenig Pfeffer bestreuen und sofort heiss servieren. 

Das Rüebli-Pesto kannst du sehr gut mindestens fünf Tage im Kühlschrank aufbewahren. Einfach das Pesto in ein Konfitürenglas geben, eine dünne Schicht Olivenöl darüber giessen und mit dem Deckel gut verschliessen.