Knusprig-leichter Himbeerkuchen

Stell dir vor, es ist ein wunderschöner Sommertag und du hast Gäste zum Nachmittagskaffee auf der Terrasse oder im Garten geladen. Dann ist dieser luftige Himbeerkuchen mit feiner Mandelkruste der perfekte kulinarische Begleiter. Lauwarm und mit einer Kugel Vanilleeis serviert, wird dieser einfach zuzubereitende Blechkuchen zu einem wahren Gaumenschmaus.
Bild: © Stilpalast

Zutaten

Kuchenblech ca. 40 x 30 cm
Zutaten: 

Für den Rührteig:

  • 180 ml Rahm (Sahne)
  • 150 g feiner Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 3 TL Backpulver

Für den Belag:

  • 500 g Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt)
  • 100 g Mandelblättchen
  • 70 g feiner Rohrzucker
  • 70 g Butter
Zubereitung 
  1. Den Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen. Kuchenblech einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. Für den Rührteig den Rahm bzw. die Sahne mit dem Zucker, Vanillezucker und der Prise Salz leicht steif schlagen. Anschliessend die Eier einzeln unterschlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und gesiebt unterrühren.
  3. Den Teig auf dem Backblech verstreichen. Die frischen, gewaschenen bzw. tiefgekühlten Himbeeren gleichmässig darauf verteilen. Im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen. 
  4. Das Kuchenblech rausnehmen. Die Mandelblättchen gleichmässig darüber streuen. 
  5. Die Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen und mit einem Teelöffel gleichmässig über den Kuchen träufeln.
  6. Zum Schluss den Zucker darüber streuen und den Kuchen weitere ca. 30 Minuten backen. Vor dem Rausnehmen mit einer Stricknadel den Test machen. Es sollte kein Teig daran kleben bleiben. 
  7. Den Kuchen ca. eine halbe Stunde auskühlen lassen. Noch lauwarm mit Vanilleeis servieren. Frisch schmeckt der Kuchen am besten (egal ob lauwarm oder ganz erkaltet). Er kann aber auch sehr gut im Kühlschrank 2 Tage aufbewahrt werden. Die Himbeeren können übrigens auch durch Heidel- bzw. Blaubeeren ersetzt werden.