Lebkuchen-Tiramisu

Diese winterliche Version des italienischen Dessert-Klassikers wird mit weihnachtlichen Lebkuchen statt mit Löffelbiskuits hergestellt. Das Tiramisu eignet sich hervorragend, einen Tag vor dem Dinner vorzubereiten und schmeckt dadurch sogar noch besser. 
Bild: © Stilpalast

Zutaten

4 Personen
Zutaten: 
  • 5 cl Amaretto
  • 3 frische Eier
  • 4 EL Zucker
  • 250 g Mascarpone
  • 180 g Lebkuchen 
  • 4 EL Schokoladenspäne
Zubereitung 
  1. Eier trennen und das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. Das geschlagene Eiweiss kaltstellen. 
  2. Den Lebkuchen mit einem scharfen Messer quer halbieren. Dies gelingt am besten, wenn du vorher die Klinge unter fliessendem, heissem Wasser erwärmst.
  3. Eigelb und Zucker in einer Schüssel aufschlagen, bis die Masse hell wird. Amaretto und den Mascarpone beigeben. Die Mischung nochmals kräftig schlagen, bis eine glatte, homogene Masse entsteht. Das geschlagene Eiweiss vorsichtig unter die Masse heben. 
  4. Nun die Hälfte des Lebkuchens in eine Gratin-Form einschichten und mit Amaretto tränken. Mit der Hälfte der Mascarpone-Masse bedecken und den Vorgang wiederholen.
  5. Einen Tag kühlstellen, damit sich der Lebkuchen gut vollsaugen kann und die Mascarpone-Creme anzieht.
  6. Vor dem Servieren mit Schokoladenraspeln (einfach ein wenig Schokolade mit Sparschäler hobeln) bestreuen.