Orangenkonfekt

Gut, billig und schnell: So beschreibt Betty Bossi in einem älteren, längst vergriffenen Guetzlibuch das Orangenkonfekt mit feiner Füllung. Wir lieben diese süsse Verführung, die seit Jahren in unserem Weihnachtssortiment einen Stammplatz hat. Das Rezept kann übrigens auch perfekt zum Zitronenkonfekt umgewandelt werden, indem die Orangen einfach durch die gelbe Frucht ersetzt werden.  
© Stilpalast

Zutaten

ca. 25 Stück
Zutaten: 
  • 125 g Butter (zimmerwarm)
  • 125 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • abgeriebene Schale einer Bio-Orange
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 250 g Mehl

Für die Füllung:

  • 75 g Butter (zimmerwarm)
  • 100 g Puderzucker
  • abgeriebene Schale einer Bio-Orange
  • 1 EL Orangensaft
Zubereitung 
  1. Butter mit Eigelb und Zucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine auf hoher Stufe schaumig rühren.
  2. 1 Prise Salz und die Orangenschale beifügen.
  3. Backpulver und gesiebtes Mehl langsam beifügen und bei niedriger Stufe zu einem geschmeidigen Teig rühren.
  4. Den Teig für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Backofen auf 160°C vorheizen (Umluft 180°C). 
  6. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Hierfür die Butter mit dem gesiebten Puderzucker, der Orangenschale und dem Orangensaft geschmeidig rühren. 
  7. Aus dem Teig 3 cm grosse Kugeln formen. Diese in der Mitte halbieren und mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  8. Bei 160°C in der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 12 bis 15 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen.
  9. Wenig Buttercreme zwischen zwei Plätzchen geben. In einer gut verschliessbaren Guetzlidose an einem kühlen Ort (z.B. Kühlschrank) aufbewahren. So ist das Orangenkonfekt bis zu 3 Wochen haltbar.