Pasta-Hit aus Florenz

Bei einer Stippvisite in Florenz durften wir in einer kleinen Taverne verboten leckere Pasta mit Garnelen bzw. Shrimps und einer frischen und leichten Tomatensauce geniessen. Wir waren hin und weg von diesem Gaumenschmaus und mussten unbedingt das Rezept haben. Et voilà! Damit die Aromen sich voll entfalten können, sollte die Sauce unbedingt aus frischen Tomaten zubereitet werden. Das ist ganz leicht und geht ruckzuck. Viel Spass beim Nachkochen dieses köstlichen Blitzgerichtes!

Zutaten

Für 4 Personen
Zutaten: 
  • 400 g Pasta (breitere Spaghetti oder Tagliatelle)
  • 8 grosse Eiertomaten
  • 30 g Butter
  • 300 g geschälte, mittelgrosse Garnelen bzw. Shrimps
  • 1 Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt
  • Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
  • 0,5 bis 1 dl Cognac
  • 2 dl Halbrahm (Sahne)
  • 1 kleiner Bund frische Petersilie
  • hochwertiges Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung 
  1. Zuerst müssen die Tomaten blanchiert werden. Dafür gilt es in einem grossen Topf Wasser aufzukochen. In der Zwischenzeit mit einem kleinen Messer bei den Tomaten den Stielansatz herausschneiden und am anderen Ende die Tomate kreuzweise einritzen. Lege anschliessend die Tomaten vorsichtig ins kochende Wasser und lasse sie 30 bis 40 Sekunden drin, bis sich die Haut zu lösen beginnt. Nimm die Tomaten mit einem Schaumlöffel heraus und lege sie kurz in kaltes Wasser. Danach die Haut abziehen, die Tomaten halbieren und mit einem kleinen Löffel die Kerne rausholen. Zum Schluss die Tomaten klein schneiden.
  2. In einem grossen Topf Salzwasser für die Pasta aufsetzen und die Spaghetti oder Tagliatelle nach Packungsanleitung zubereiten.
  3. Währenddessen in einer Pfanne 1 EL Olivenöl mit der Butter erhitzen. Darin die Garnelen zusammen mit dem Knoblauch, den Tomaten und der Zitronenschale einige Minuten anschwitzen. Den Cognac dazugiessen, den Halbrahm unterrühren und die Sauce auf niedriger Stufe köcheln lassen. Den Zitronensaft hinzufügen und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Sauce zu dick ist, einfach nochmals etwas Halbrahm dazugeben.
  4. Die Pasta abseihen und im Topf mit der Petersilie mischen. Auf den Tellern verteilen und die heisse Sauce darüber geben. Sofort servieren.