Pesto-Lachs auf Gemüsebeet

So bunt und lecker kannst du deinem Körper ganz viel wertvolle Vitamine und Eiweiss zuführen: Der saftige Lachs mit Pesto geht hier mit dem gedämpften Frühlingsgemüse und etwas Zitronensaft eine wundervolle Geschmacksverbindung ein. Und das Tolle: Dieser köstliche Powerfood ist mit Tiefkühlgemüse in nur 15 Minuten auf den Tisch gezaubert.
Bild: © Stilpalast

Zutaten

Für eine Portion
Zutaten: 
  • 200 bis 300 g Frühlingsgemüse-Mischung (frisch oder tiefgekühlt)
  • 1 Lachsfilet ohne Haut (am besten bereits mariniert kaufen)
  • Meersalz aus der Mühle
  • Knoblauchpfeffer
  • 1 EL Pesto
  • Olivenöl
  • 1 EL Kernenmix (mit Sonnenblumen- und Kürbiskernen)
  • abgeriebene Schale und Saft einer kleinen, halbierten Zitrone
Zubereitung 
  • Den Backofen auf 230°C vorheizen (auf Backofengrillfunktion einstellen). Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Das Gemüse entweder in einem Dampfgarer oder in einem Topf mit wenig Olivenöl auf kleiner Stufe weich dämpfen (ca. 10 bis 12 Minuten). 
  • In der Zwischenzeit den marinierten Lachs ohne Haut auf das Backblech legen. Falls du unmarinierten Lachs gekauft hast, solltest du das Lachsfilet mit etwas Olivenöl bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Filet auf der Oberseite mit Pesto bestreichen und unter dem Backofengrill (zweitoberste Rille) ca. 3 bis 4 Minuten garen. Blech herausnehmen und das Filet wenden. Andere Seite mit Pesto bestreichen und mit den Kernen bestreuen. Das Blech wieder in den Ofen schieben und das Lachsfilet unter dem Backofengrill ca. 3 Minuten garen. 
  • Das gegarte Gemüse in der Zwischenzeit mit dem Zitronensaft und der Zitronenschale mischen. Mit Salz und etwas Knoblauchpfeffer würzen. Das Gemüse in eine flache, vorgewärmte Schüssel geben und mit dem Lachsfilet belegen. Sofort servieren.