Retro-Trend: Coq au Vin

Das französische Nationalgericht Coq au Vin, das bereits im Mittelalter für die Landbevölkerung jeweils am Sonntag ein Festessen war, feiert seit dem Lockdown in den Social Medias ein Comeback. Kein Wunder, denn der Gemüse-Geflügel-Schmaus in einer Rotweinsauce ist nicht nur ein Feuerwerk für unsere Geschmacksnerven, sondern auch ganz einfach zuzubereiten. Wir sind auf diese kulinarische Retro-Welle ebenfalls aufgesprungen und haben verschiedene Rezepte ausprobiert. Hier präsentieren wir dir unseren Favoriten – eine einfache Abwandlung des Originalrezeptes des französischen Meisterkochs Paul Bocuse.
Bild: © Stilpalast

Zutaten

Für 4 Personen
Zutaten: 
  • 1 Hühnchen oder (bereits zerlegt) je 4 bis 6 Unter- und Oberschenkel
  • hochwertiges Olivenöl
  • 3 Rüebli (Karotten), geschält und in Scheiben geschnitten
  • 1 grosse Zwiebel, geschält und in kleine Würfel geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, geschält und zerdrückt
  • 1 Zweig Thymian
  • 2 Flaschen roter Burgunder (od. ein trockener Rotwein nach Wahl)
  • 6 grosse Champignons
  • 240 g Speckwürfeli
  • 20 g Butter
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • nach Belieben Thymian-Zweige oder gehackte Petersilie zum Dekorieren
Zubereitung 
  1. Am Vorabend das kochfertige Hühnchen zerteilen und in eine tiefe Schüssel legen. Grosszügig mit Olivenöl übergiessen. So wird das Fleisch später schön zart. Zugedeckt über Nacht oder während mindestens 6 Stunden zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
  2. Das Fleisch rausnehmen und mit etwas Olivenöl portionenweise in einer grossen Pfanne anbraten. Die zerdrückten Knoblauchzehen, die Karotten, den Thymian-Zweig sowie etwas Salz und Pfeffer dazugeben und alles gut vermischen. Den Rotwein hinzufügen, das Ganze aufkochen lassen und anschliessend zugedeckt bei kleiner Hitze für 90 Minuten ziehen lassen.
  3. Währenddessen die Champignons reinigen und in Scheiben schneiden. Zusammen mit den Zwiebel- und Speckwürfeli in der Butter anbräunen und ca. 6 Minuten gar dünsten. Kurz vor dem Servieren unter das Coq au Vin heben. Den Thymian-Zweig herausnehmen.
  4. Das Coq au Vin mit Salz und Pfeffer nochmals abschmecken, auf 4 tiefe Teller verteilen und mit Petersilie oder einem frischen Thymian-Zweig dekorieren. Traditionell wird dazu frisches Baguette serviert. Du kannst dazu aber auch gekochte oder gebackene Kartoffeln auftischen.