Saftiger Kürbiskuchen

Wir waren bislang ehrlich gesagt immer etwas skeptisch in Sachen Kürbiskuchen. Doch im Rahmen unseres Kürbis-Specials haben wir in unserer kleinen Backstube einen Versuch gewagt – und wir sind hell begeistert! Der Kuchen mit Kürbis-Püree und einer leckeren Krustenschicht aus Nüssen und Cranberries schmeckt genial lecker und mit jedem Tag im Kühlschrank noch besser (Rezept aus "Anniks göttliche Kuchen" von Annik Wecker, ISBN 978-3-8310-1278-7).
Bild: © Stilpalast

Zutaten

Runde Kuchenform mit 28 cm Durchmesser
Zutaten: 

Für das Kürbis-Püree:

  • 1 kg Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 125 g Pekannüsse oder Walnüsse
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 TL Melasse
  • 125 g getrocknete, weiche Cranberries

Für den Teig:

  • 200 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskatnusspulver
  • 250 g weiche Butter
  • 220 g Zucker
  • 1 EL Melasse
  • 4 Eier
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
Zubereitung 
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eine Springform mit Butter einfetten (nicht mit Mehl bestäuben!). 
  2. Für das Kürbispüree den Kürbis halbieren. Die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Kürbisstücke auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und in der Ofenmitte bei 180°C ca. 40 Minuten backen, bis der Kürbis weich ist.
  3. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen. Mit einem Löffel das weiche Kürbisfleisch herauslösen und pürieren. 500 ml davon abmessen und für später bereitstellen.
  4. Den Backofen auf 150°C runterschalten.
  5. Die Pekan- oder Walnüsse grob hacken. Die Butter mit dem Zucker und der Melasse in einer Pfanne schmelzen lassen. Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, den Topf vom Herd nehmen und die Cranberries sowie die gehackten Nüsse einrühren. Die Masse gleichmässig auf dem Boden der eingefetteten Springform verteilen.
  6. Für den Teig das Mehl mit Backpulver, Zimt, Salz und Muskatpulver in einer Schüssel vermischen.
  7. In einer anderen Schüssel die weiche Butter auf höchster Stufe schaumig rühren. Den Zucker und die Melasse hinzufügen, weiterrühren. Die Eier einzeln gut untermischen (bei jedem Ei ca. 30 Sekunden rühren).
  8. Die Geschwindigkeit des Rührgerätes nun herunterschalten und die Mehlmischung einrühren. Anschliessend das Kürbis-Püree und die gemahlenen Haselnüsse gut untermischen. Den Teig in die vorbereitete Form auf die Nuss-Cranberry-Mischung geben.
  9. Den Kuchen in der Ofenmitte bei 150°C ca. 60 bis 70 Minuten lang backen (Stäbchentest machen, es darf kein Teig daran kleben bleiben). 
  10. Den Kuchen anschliessend 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Erst dann den Springformrand vorsichtig entfernen. Den Kürbiskuchen auf eine Kuchenplatte stürzen und vorsichtig den Springformboden entfernen. Den Kuchen ganz auskühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahren. Nach 1 bis 2 Tagen schmeckt er noch besser.