Walliser Wähe nach Grosi-Rezept

Beim Stöbern in der Rezeptsammlung unserer Grossmutter sind wir auf ein altes Rezept für eine raffinierte Gemüsewähe gestossen. Der Schweizer Blätterteigkuchen mit Lauch, wenig Speck und Weisswein ist eine tolle Alternative zu einer Pizza. Unsere begeisterten Testesser haben bereits nach einer Neuauflage dieses einfachen, aber äusserst schmackhaften Gerichtes verlangt... 
Bilder: @ Stilpalast

Zutaten

rundes Blech oder runde Tarteform mit Durchmesser von 28 bis 30 cm
Zutaten: 
  • 1 runder oder achteckiger Fertig-Blätterteig
  • 100 g Speckwürfeli
  • 600 bis 700 g Lauch, gewaschen und in Ringe geschnitten
  • 1 EL Mehl
  • 120 ml Weisswein
  • 100 g Walliser Käse oder Gruyère, in kleine Würfel geschnitten
  • Pfeffer und Salz aus der Mühle
Zubereitung 
  1. Den Blätterteig ins Blech bzw. die Tarteform legen. Den überstehenden Teig am Rand abschneiden und den Boden mit einer Gabel dicht einstechen. In den Kühlschrank stellen.
  2. In einer Pfanne die Speckwürfeli anbraten und den in Ringe geschnittenen Lauch dazugeben. Mit Mehl bestäuben und mit dem Weisswein ablöschen. Ca. 15 Minuten unter gelegentlichem Rühren weiterköcheln und anschliessend auskühlen lassen.
  3. Währenddessen den Backofen auf 220 °C vorheizen.
  4. Die ausgekühlte Lauch-Speck-Füllung auf den Teig geben und darauf gleichmässig die kleinen Käsewürfel verteilen.
  5. Die Wähe in der Mitte des Backofens bei 220 °C ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und wenige Minuten stehen lassen. Anschliessend sofort noch heiss servieren – nach Belieben mit einem Saisonsalat.