City-Geheimtipps für Romantiker

Wer einen romantischen Kurzurlaub ausserhalb der Schweiz plant, denkt meist zuerst an Paris, Florenz oder Venedig. Dabei gibt es viele andere idyllische Plätzchen in Europa, die abseits der grossen Touristenströme und Grossstadthektik ein Paradies für Romantiker darstellen.
Colmar, Frankreich
Nahe an der Schweizer Grenze zu Frankreich befindet sich im Elsass das pittoreske Städtchen Colmar, das aussieht, als wäre es einem Disney-Film oder einem Märchen der Gebrüder Grimm entsprungen. Das Altstadtbild ist von zahlreichen Wasserwegen, kleinen Gässchen mit Kopfsteinpflastern und schmucken Fachwerkhäusern aus dem Mittelalter und der Renaissance geprägt. Am schönsten ist die romantische Stadt im Sommer, wenn die Blumen in voller Blüte stehen und die Sonne die zahlreichen Gewässer zum Schimmern bringt. 
Amalfi-Küste, Italien
Die Südküste der italienischen Halbinsel Sorrent zählt seit 1997 zum UNESCO-Weltnaturerbe und zu den schönsten Panoramastrassen der Welt. Dies völlig zu Recht, denn die Schönheit der Felsenküste, in deren Einbuchtungen sich viele pittoreske, pastellfarbene Städtchen und kleine Strände befinden, ist tatsächlich einzigartig. Im Zentrum der wunderschönen Halbinsel befindet sich innerhalb eines farbenprächtigen Naturschutzgebietes ein tolles Wandergebiet, das bei schönem Wetter einen traumhaften Blick über den Golf von Salerno, den Vesuv und das türkisblaue Meer bietet. Die zauberhafte und verführerische Insel Capri lädt ganz in der Nähe zu einem romantischen Tagesausflug ein. Beste Reisezeit für die Amalfi-Küste ist das Frühjahr und der Herbst. Im Sommer ist der Ferienort mit italienischen Urlaubsgästen überfüllt. 
Giethoorn, Niederlande
Das kleine, autofreie Dorf in der niederländischen Provinz Overijssel wird auch als "das Venedig des Nordens" bezeichnet. Giethoorn erweckt mit seinen reetgedeckten Häusern, wunderschönen Vorgärten und kleinen Kanälen mit alten Holzbrücken den Eindruck, als würde es aus einem Märchenland entstammen. Wer ein romantisches und sehr ruhiges Fleckchen Erde sucht, ist hier genau richtig. Tipp: Miete dir ein Boot und rudere mit deiner Begleitung ganz gemütlich auf den idyllischen Wasserstrassen. Beste Reisezeit ist auch hier Frühling und Herbst.
Lofoten, Norwegen
Willst du einmal das Nordlicht sehen? Dann sind die Lofoten im Winter der perfekte Ort für dich. Bedingt durch das milde Winterklima und das Aurora-Oval ist das zauberhafte Naturereignis hier am besten zu beobachten. Die norwegische Inselgruppe mit vielen kleinen, pittoresken Dörfern, kreideweissen Stränden und wunderschönen Bergen hat indes noch viele weitere Naturschönheiten zu bieten. Im Sommer wird im goldenen Schein der Mitternachtssonne eine Paddel- oder Angeltour in einem der zahlreichen stillen Gewässer zu einem unvergesslich romantischen Highlight. 
Cesky Krumlov, Tschechien
Nur wenige Autostunden entfernt von der Hauptstadt Prag, lädt das äusserst charmante Renaissancestädtchen – fern von jedem Trubel – zu einem romantischen City-Weekend ein. Mit kleinen, verwinkelten Gassen, einem prächtigen Schloss mit Park, edlen Bürgerhäusern und mittelalterlichen Schenken ist Cesky Krumlov  (auf Deutsch: Krumau) eine echte Schönheit, die zu Recht auf der UNESCO-Weltkulturerbe-Liste einen Platz besetzt. Das malerische Städtchen ist definitiv ein perfekter Ort, um dem Alltag für kurze Zeit zu entfliehen und die tschechische Gastfreundschaft zu geniessen. 
Highlands, Schottland
Eine tolle Mischung von wunderschönen Landschaften, Kultur, Geschichte, Architektur und gastfreundlichen Menschen erwartet dich auch bei einer Reise durch die schottischen Highlands. Bei der Erkundung des grössten Nationalparks von Grossbritannien bieten sich zahlreiche atemberaubende und romantische Ausblicke auf spektakuläre Seenlandschaften, Berge und mystische Schlösser bzw. Burgen. Traumhaft ist auch die Küstengegend, wo sich in Sichtweite Delphine im Wasser tummeln. Wer neben Romantik auch das Abenteurer sucht, wird in den Highlands ebenfalls voll auf seine Kosten kommen. Mit Seekajakfahren, Wildwasser-Rafting, Wandern in Schluchten, Munro-Bagging u.v.m. erwartet Adrenalin-Junkies ein riesiger Outdoor-Spielplatz. 
Cordoba, Spanien
Romantik pur bietet auch die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Cordoba, die einst Hauptstadt des Kalifenreichs Al-andalus war. Sie gilt als eine der besterhaltenen Städte Europas und Spaniens City mit der besten Lebensqualität. Unser Tipp für ein romantisches Weekend: eine Fahrt mit dem Rad durch die historische Altstadt, ein Besuch in einer Taverne (inkl. Tapas-Schmaus), ein Aufenthalt im malerischen Hammam und ein abendlicher Besuch eines leidenschaftlichen Flamenco-Spektakels. 
Provence, Frankreich
Ob die historische Stadt Antibes, die Felsstadt Èze oder das einst von Picasso und Churchill verehrte Mougins: Die Provence hat zahlreiche malerische Städtchen zu bieten. Am besten, du unternimmst gleich einen mehrtägigen Autotrip entlang der Côte d'Azur und legst in jedem dieser Orte – abseits der Touristenströme von Nizza und Cannes –  einen Stopp ein. Äusserst lohneswert ist auch ein Abstecher ins Hinterland, wo Grasse mit riesigen Lavendelfelder lockt. Romantische Weinliebhaber fahren etwas weiter im Westen der Provence die Weinstrasse der Côte-du-Rhône entlang und übernachten in einem der zahlreichen Weingüter, die gleichzeitig als Hotel fungieren.  
Santorini, Griechenland
Keine Bestenliste der romantischsten Orte der Welt kommt an der Insel Santorini vorbei. Imerovigli ist ein wunderbares Städtchen an der Nordküste der griechischen Insel Santorini, das mit den vielen weissen Häusern am Kraterrand und verwinkelten Gässchen äusserst malerisch wirkt. Im Gegensatz zum bekannten Städtchen Oia konnte sich das griechische Küstenstädtchen bislang seine Idylle für Ruhesuchende und Romantiker bewahren. Viele Hotels mit privaten Pools und romantischen Zimmern sind wahre Eldorados für Verliebte. Am besten reist du jetzt oder im Spätherbst nach Santorini: das Wetter ist in diesen Monaten bereits bzw. immer noch sehr angenehm und die Hotelpreise liegen weit tiefer als im Sommer. 
Bled, Slowenien
Postkarten-Romantik erwartet dich und deine Begeleitung auch im slowenischen Bled. Der gleichnamige Alpensee, der durch den Rückgang des Bohinjer Gletschers entstanden ist, lädt zu idyllischen Spaziergängen und mit seinen wohltuenden Thermalquellen im Nordosten zum entspannten Baden ein. Mitten im See befindet sich eine kleine Insel mit einer Wallfahrtskirche, zu der man mit einem traditionellen Holzboot gelangt. Hoch über dem See thront auf einem Felsvorsprung die märchenhafte Burg. Wer in Bled ist, sollte unbedingt eine der weltberühmten, verführerischen Bleder Crèmeschnitten kosten und einen Abstecher in die zauberhafte Vintgar-Schlucht machen.
Salzburg, Österreich
Die charmante Mozartstadt kämpft sich immer mehr aus dem Schatten des weit umtriebigeren Wien und erfreut sich insbesondere bei Romantikern grösster Beliebtheit. Kein Wunder, denn die idyllischen Plätzchen in Salzburg sind sehr zahlreich, sei es in den unzähligen, historischen Gässchen, in einem der pittoresken Schenken oder auf den beiden Hausbergen (Kapuzinerberg und Mönchsberg), die wie das Stadtzentrum reichlich mit Historie gesegnet sind. Die wunderschöne Stadt besitzt nicht nur kulturell, sondern auch gastronomisch einen grossen Unterhaltungswert. Den Besuchern bietet sich vom ältesten Restaurant der Welt (St.Peters Stiftskeller) bis hin zum schrillen und trendigen Kaffeehaus eine riesige Auswahl von Gaststätten und Bars an. Viele von ihnen haben auch die Salzburger-Traditionsgerichte Nockerln, Bladln und Kaiserschmarrn auf der Speisekarte stehen. 
St.Petersburg, Russland

Ein Besuch in St. Petersburg im Sommer während den Weissen Nächten, wenn die Sonne nie ganz untergeht,  wirst du garantiert nie vergessen. Der ganz spezielle Spirit der Metropole, entstanden durch die Kombination asiatischer und europäischer Kultur und Tradition, spiegelt die Essenz der geheimnisvollen russischen Seele wider. Neben unendlich vielen historischen Prachtgebäuden und kulturellen Errungenschaften (Eremitage, Menshikov Palast, Mariinsky Theater etc.) laden in der imposanten Zarenstadt auch zahlreiche Parkanlagen, Spazierwege entlang den Wasserkanälen, schicke Bars und erstklassige Restaurants zum Verweilen. Seit Oktober 2019 benötigen Schweizer Touristen für die Einreise nur noch ein einfaches Online-Visum (das Formular findest du hier).