Coole Projekte fürs (Regen-)Weekend

Du weisst nicht, was du am (verregneten) Wochenende unternehmen sollst? Dann lass dich doch jetzt von unseren coolen Ideen und Inspirationen für kleine DIY-Projekte oder Gäste-Einladungen inspirieren. Diese sind ganz easy umzusetzen und sorgen garantiert für viel Freude bzw. ein trendiges Update in deinem Zuhause.
Stylisches Wandobjekt

Als Pinnwände genutzte Pflanzen-Rankgitter sind aktuell auf Instagram & Co. der grosse Interieur-Hit. Kein Wunder, denn die simplen Metallgitter lassen sich mit wenigen Handgriffen zum stylischen und originellen Deko-Eyecatcher an jeder freien Wand verwandeln. Ob im Arbeitszimmer, Schlafraum, Wohnzimmer, Flur oder in der Küche:  Eine Gitter-Pinnwand sieht nicht nur cool aus, sondern kann ganz einfach nach Lust und Laune mit kleinen (oder auch grösseren) kreativen Ansammlungen selbst gestaltet werden. Hier findest du eine einfache Anleitung und viele coole Inspirationen für dein eigenes Projekt. 

Bild: All is Pretty via Pinterest
Selbstgemachte Fine-Food-Konfitüre

Sorge doch für Abwechslung beim deinem Frühstück mit feinen und ausgefallenen Konfitüren und Gelées. Die eingemachten Leckereien sind allesamt ganz einfach und ohne grossen Zeitaufwand herzustellen. Also ran an die Früchte und ab damit in den Topf bzw. ins Glas. Diese selbstgemachten und erst noch originellen Marmeladen sind nicht nur genial lecker, sondern auch ein wunderbares Mitbringsel bzw. Geschenk. Hier geht's zu den originellen Rezepten.

Bild: Stilpalast
Outdoor-Deko
Wer nicht gerne in der Küche am Herd steht, kann leere Konfitüren-Gläser auch ganz easy in zauberhafte Leuchtobjekte verwandeln. Und so geht's: Alte Marmeladengläser mit Draht oder Schnur umwickeln, ein Teelicht hineinlegen und die fertigen Outdoor-Windlichter auf dem Balkon oder auf der Terrasse z.B. an einem Ast oder an Haken aufhängen.
Bild: Pinterest
Tafelfarbe all over

Ob du nur ein paar Blumentöpfe mit Tafelfarbe verschönerst und sie mit Kreide anschliessend dekorativ beschriftest oder gleich eine alte Kommode in Angriff nimmst, spielt keine Rolle. Denn schon die kleinsten DIY-Projekte mit dem matten Anstrich machen so richtig Spass. Hier findest du viele weitere Inspirationen mit Tafelfarbe.

Bild: kathastrophal.de
Die coolste Agenda der Welt

Das digitale Abspeichern von Terminen, Notizen und Erinnerungen im Smartphone ist zwar praktisch und sehr einfach, aber nicht sehr kreativ. Deshalb greifen immer mehr Erwachsene zu Kleber, Buntstiften und Haftnotizen, um ihren eigenen Kalender zu kreieren. Das detailverliebte Gestalten des Terminplaners wird von Trendsettern als „Filofaxing“ bezeichnet. Dabei werden Termine, Notizen, Adressen, Telefonnummern, To-do-Listen etc. ganz kreativ und schön festgehalten. Hier geht's zur Anleitung und ganz vielen coolen Inspirationen. 

Bild: plannergirl @ms.jasminary
Easy-Dinner mit Freunden

Lust auf einen amüsanten Abend mit Freunden? Dann lade doch zum unkomplizierten Dinner mit selbstgemachter Pizza und leckerem XXL-Cookie, den du in der Pfanne mit einer riesengrossen Kugel Vanilleeis servierst (zum Rezept geht es hier). Wetten, deine Gäste werden begeistert sein? Zwischen den Gängen könnt ihr ja zusammen auf Netflix einen Film schauen oder lustige Spiele machen (Ideen dazu findest du hier). 

Bild: Getty Images
Bild: Stilpalast
Blitzkur für Traumhaare

Du willst am Wochenende deinem Haar etwas Gutes tun? Dann verwöhn es doch mit einer exklusiven DIY-Behandlung. Der Beauty-DIY-Hit aus dem Netz sorgt mit nur drei Zutaten für traumhaft glänzendes, griffiges und geschmeidiges Haar – und dies für eine Dauer von bis zu zwei Wochen. Stilpalast hat das einfache Wunder-Rezept getestet und zeigt dir hier, wie es geht. 

Bild: Getty Images
Kreatives PET-Flaschen-Recycling

Liegen bei dir zuhause einige leere PET-Flaschen herum? Statt sie im Abfall-Container zu entsorgen, kannst du sie bereits mit wenigen Handgriffen einer neuen, sinnvollen Nutzung zuführen. Originelle Ideen findest du hier

Dosengemüse 2.0
Auch mit diesem DIY-Projekt leistet du einen kleinen, aber äusserst feinen Beitrag für eine bessere Umwelt. Male einige leere Blechdosen an (od. verwende schöne, leere Getränkedosen), mache unten ein kleines Loch rein und befülle die Dosen mit Erde, in die du anschliessend Kräuter oder Gemüsesetzlinge setzt. Du kannst sie am Ende auf dem Balkon bzw. im Garten aufhängen oder einfach auf der Fensterbank in der Küche platzieren. Das Wort "Dosengemüse" erhält damit eine ganz neue Bedeutung...
Bild: sophiagaleria.de