Pizza-Festival

Kaum jemand kann bei einer herrlich duftenden Pizza widerstehen. Ist die pikante Leckerei aus dem Ofen dann auch noch selbstgemacht, schmeckt sie gleich doppelt so gut. Stilpalast zeigt dir, wie du den Grundteig und die Tomatensauce einfach und schnell zubereiten kannst und präsentiert zusätzlich grandiose Pizza-Rezepte.
Der ultimative Pizza-Teig
Für die perfekte Pizza brauchst du nicht nur leckere Zutaten zum Belegen, sondern allem voran einen richtig guten Teig. Und dieser ist tatsächlich ganz einfach herzustellen. Wenn es mal schnell gehen soll, kannst du den Teig für die nachfolgenden Rezepte natürlich auch fertig kaufen. Du wirst aber schnell merken, dass er selbstgemacht einfach am besten schmeckt.
Blitz-Pizza-Tomatensauce
Auch die Tomatensauce auf der Pizza ist eine Wissenschaft für sich. Uns schmeckt die ungekochte Variante am besten, da sie bedeutend frischer schmeckt als die klassische gekochte Tomatensauce. Ein weiterer Vorteil: Die Blitz-Pizza-Sauce ist in Windeseile zubereitet und muss im Topf nicht noch lange vor sich hin köcheln.
Pizza „Margherita D.O.C.“
Die beiden Hauptbestandteile einer Pizza Margherita sind Tomaten und Mozzarella. Statt einen herkömmlichen Mozzarella aus Kuhmilch zu verwenden, der nahezu geschmacksneutral ist, wählen wir für unsere Pizza "Margherita D.O.C." einen hochwertigen Büffel-Mozzarella. Dieser schmeckt aromatisch, leicht salzig und ist innen wunderbar cremig. 
Pizza Bufalo
Ein knuspriger Boden, sämiger Mozzarella di Bufalo, Pestosauce und süsse Cherry-Tomaten verschmelzen hier zu einem wundervollen Pizzaschmaus. Der Teig wird blindgebacken und später im krossen Zustand mit grüner Pesto-Sauce, den gebackenen Tomaten und dem frischen Büffel-Mozzarella belegt. 
Pizza "Aglio e Olio“ mit Gambas
Die Kombination von Crevetten, Knoblauch und Petersilien-Olivenöl wird dich gedanklich in südliche Gefilde schweben lassen. Denn was zusammen mit Spaghetti herrlich aromatisch schmeckt, ist natürlich auch auf der Pizza ein absoluter Hochgenuss. Die frische Petersilie bekämpft hier übrigens auch ein wenig die Nebenwirkungen des Knoblauchs.
Vekehrte Pizza mit Salciccia
Alle Feinschmecker, die das Rassige, Rustikale und Aussergewöhnliche lieben, werden von dieser verkehrten Pizza aus der Pfanne begeistert sein. Wir haben der köstlichen und einfach herzustellenden Kreation aus Tomatensauce, Salciccia und Mozzarella in unserer Pizza-Favoritenliste schon mal einen Spitzenplatz eingeräumt.
Chorizo-Peperoni-Pizza
Du liebst es feurig und würzig? Dann ist diese spanisch angehauchte Pizza mit Chorizo und Peperoni bestimmt dein Favorit. Für eine kleine Geschmacksexplosion sorgen die frischen Kräuter und der Zitronensaft, denn sie veredeln die Pizza erst nach dem Backen.
Pizza "Antipasti"
Statt einen herrlichen Antipasti-Teller mit mariniertem Gemüse, Rucola und Parmesan als Vorspeise zu geniessen, packen wir ihn einfach auf die Pizza drauf und kreieren so eine vegetarische Variante. Achte darauf, das Gemüse so dünn wie möglich zu schneiden, damit es in der kurzen Zeit im Ofen gar werden kann. 
Leichte 4-Käse-Pizza
Diese äusserst deliziöse Pizza gehört zu unseren favorisierten Blitzmahlzeiten. Denn sie liegt in weniger als 30 Minuten genussbereit auf dem Tisch, schmeckt trotz Käsebelag herrlich leicht und liegt nicht schwer im Magen. Wir verwenden jeweils einen gekauften Dinkelpizzateig und fertige Pizzatomatensauce. Wer mag, kann beides natürlich auch selbermachen. 
Avocado-Pizza
Beim ersten Blick auf die Zutatenliste waren wir ehrlich gesagt etwas skeptisch, ob diese vegetarische Pizza wirklich gut schmeckt. Das Testergebnis hat uns jedoch umgehauen: Der aussergewöhnliche und leichte Belag schmeckt unglaublich gut und liegt nach dem Genuss auch nicht schwer im Magen.
Bild: © Stilpalast