Bild: Stilpalast

Köstliche Spätzli mit Raclettekäse

REZEPT DRUCKEN Einkaufs-liste

Es geht nichts über selbstgemachte Spätzli. Und wenn sie Schicht für Schicht mit gebratenen Zwiebeln und würzigem Schweizer Raclette-Käse angereichert werden, weckt dies wunderbare Erinnerungen an frühere Familien-Skiferien und gemütliche Dinner am Feuer. Hier geht's zum einfachen Rezept.

Zutaten

Für 4 Personen

  • 300 g Mehl
  • 4 Bio-Eier
  • 1.5 dl Wasser
  • 1 TL feines Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 300 g würziger Raclette-Käse, grob gerieben
  • 6 mittelgrosse Zwiebeln, halbiert und in feine Ringe geschnitten
  • Olivenöl

Kaufe hier die Zutaten

Siehe CHF Preise und Angebote für 2 Zutaten

Zubereitung

  1. Für die Zwiebeln in einer grossen Bratpfanne einen grosszügigen Schuss Olivenöl erhitzen und unter gelegentlichem Rühren die Zwiebeln darin ca. 20 Minuten langsam anbraten, bis sie zart und goldbraun sind. Gib die Zwiebeln anschliessend in eine Schüssel und stell diese auf die Seite.
  2. Für die Spätzli in einer grossen Schüssel das Mehl mit den verquirlten Eiern und dem Wasser mischen und das Salz beifügen. Mit einem Holzlöffel oder dem Rührgerät (mit Quirl-Aufsatz) den Teig bearbeiten, bis ein elastischer Teig entsteht, der Blasen wirft. Danach den Teig 20 bis 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Den Backofen auf 140 °C Ober- und Unterhitze vorheizen und eine grosse Auflaufform hineinstellen.
  4. In einem grossen Topf gut gesalzenes Wasser zum Kochen bringen. Nun ca. 1/4 des Teiges durch den Spätzlihobel streichen (oder auf einem Brett mit einem Messer ins Wasser schaben, s. Anmerkung unten). Die Spätzli sofort verrühren, damit sie nicht zusammenkleben. Aufkochen lassen, bis sie fest sind und mit einem Schaumlöffel ins Sieb geben, abtropfen lassen und in die Auflaufform geben. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen, mit je einem Viertel der Zwiebeln und des Raclette-Käses bestreuen und die Form wieder zurück in den Ofen geben.
  5. Auf die gleiche Weise drei weitere Spätzli-Schichten zubereiten. Nach der letzten Schicht gilt es die Spätzli einige Minuten (ca. 3 bis 4 ) im Ofen zu lassen, bis der Raclette-Käse geschmolzen ist.
  6. Die Raclette-Spätzli grosszügig auf den vorgewärmten Tellern verteilen, nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen und am besten heiss zu einem knackigen Salat servieren.

 

Anmerkungen:

Am einfachsten kannst du Spätzli mit einem speziellen Spätzlihobel (z.B. in der Migros zu kaufen) herstellen. Falls du dir dies nicht zulegen möchtest, kannst du den Spätzliteig portionenweise und nicht zu dick auf ein Holzbrettchen streichen, und dann den Teig über den Brettchenrand ins siedende Wasser schaben. Falls dir Spätzli zu aufwendig sind, kannst du auch Pasta (z.B. Hörnli) verwenden.

Die Spätzli kannst du sehr gut auch schon am Vorabend herstellen und im Kühlschrank zugedeckt aufbewahren.

Neueste Rezepte

Sommerlicher Kuchentraum mit Aprikosen

Diese optisch hinreissende und erfrischende Kreation mit Apr...

Mehr

Für heisse Sommertage: Stilpalast-Himbeertraum

Dürfen wir vorstellen: Unsere himmlische Schichttorte, die...

Mehr

Cremiger Sommerpasta-Hit aus Portofino

Freunde haben uns kürzlich ein neues Pasta-Rezept aus Porto...

Mehr

Einfacher Dessert-Traum für Sommer-Dinner

Treue Stilpalast-LeserInnen wissen, dass wir einfache, aber ...

Mehr

Cremiger Kuchentraum: Rhabarber-Erdbeer-Tarte

Erdbeeren und Rhabarber haben gerade Hochsaison. Deshalb hab...

Mehr

Grillparty-Hit: Nudelsalat nach griechischer Art

Wenn bei einer Dinner-Party alle Gäste nach dem Rezept eine...

Mehr
Alle Rezepte anzeigen

Sommerlicher Kuchentraum mit Aprikosen

Diese optisch hinreissende und erfrischende Kreation mit Apr...

Mehr

Für heisse Sommertage: Stilpalast-Himbeertraum

Dürfen wir vorstellen: Unsere himmlische Schichttorte, die...

Mehr

Cremiger Sommerpasta-Hit aus Portofino

Freunde haben uns kürzlich ein neues Pasta-Rezept aus Porto...

Mehr

Einfacher Dessert-Traum für Sommer-Dinner

Treue Stilpalast-LeserInnen wissen, dass wir einfache, aber ...

Mehr

Cremiger Kuchentraum: Rhabarber-Erdbeer-Tarte

Erdbeeren und Rhabarber haben gerade Hochsaison. Deshalb hab...

Mehr

Grillparty-Hit: Nudelsalat nach griechischer Art

Wenn bei einer Dinner-Party alle Gäste nach dem Rezept eine...

Mehr

Unser neuer Liebling: Emilias Sommerpasta

Diesem vegetarischen und superschnell zubereiteten Spaghetti...

Mehr

Leichtes Knaller-Rezept: knuspriger Spargelschmaus

Es ist wieder Spargelzeit! Und wir lieben dieses gesunde Fr...

Mehr

Gepimpter Caprese-Salat

Geballte italienische Aromen auf einem Teller: Der klassisch...

Mehr

Köstlicher Blitz-Tomaten-Risotto nach Emilia

Dieser himmlisch leckere und wunderbar sämige Risotto mit T...

Mehr

Wähle einen Supermarkt

Hier geht’s zum Shop deiner Wahl