Trauben-Kuchen mit Weisswein

Dieses einfach herzustellende Backwerk ist alles andere als gewöhnlich. Als wir den Rührkuchen mit dezentem Weingeschmack jüngst an einem sonnigen Sonntagnachmittag unter freiem Himmel lieben Gästen zu einem Glas Weisswein servierten, waren diese überrascht und gleichzeitig hin und weg vom wundervollen Geschmack der fruchtigen und leichten Nascherei. Für Kinder ist der Kuchen weniger geeignet, da diese meist das Weinaroma nicht mögen (adaptiertes Rezept aus "Anniks Lieblingskuchen" von Annik Wecker, ISBN 978-3-8310-2441-4).
Bild: © Stilpalast

Zutaten

runde Kuchenform mit 26 cm
Zutaten: 
  • Schale einer Bio-Zitrone
  • Schale einer Bio-Orange
  • 150 g zimmerwarme Butter (100 g plus 50 g)
  • 300 g Zucker (240 g plus 60 g)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1/4 TL Vanillepulver
  • 2 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 250 ml Weisswein
  • 500 g kernlose Weintrauben (ohne Stängel)
Zubereitung 
  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen (Ober- und Unterhitze). Die Springform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben.
  2. 100 g weiche Butter mit 240 g Zucker, Olivenöl, Vanillezucker und der Zitronen- sowie Orangenschale in einer Schüssel schaumig schlagen. Anschliessend die Eier einzeln jeweils ca. 1 Minute unterrühren. 
  3. In eine zweite Schüssel das Mehl, Backpulver und Salz sieben und abwechselnd mit dem Weisswein in den Teig rühren.
  4. Den Teig in die Springform füllen. Die gewaschenen Trauben darauf verteilen und in der Ofenmitte 30 Minuten backen.
  5. Die restliche Butter (50 g) in einer kleinen Pfanne schmelzen. Den Kuchen herausnehmen, mit der zerlassenen Butter bestreichen und mit dem restlichen Zucker (60 g) bestreuen. Den Kuchen weitere 25 Minuten in der Ofenmitte backen. 
  6. Herausnehmen, auskühlen lassen und (evt. zusammen mit einem Glas Weisswein) servieren. Der Kuchen kann im Kühlschrank mindestens 4 Tage aufbewahrt werden.