Très chic und einfach: DIY-Konfitüren

Seit Stars wie Jennifer Garner, Reese Witherspoon und Kate Moss im DIY-Marmeladen-Fieber sind, geht es aktuell in vielen Küchen den Früchten ans Eingemachte. Versuch es doch auch einmal! Wir präsentieren dir hier vier originelle und überaus leckere Konfitüren- und Gelée-Rezepte, die du ganz einfach und ohne grossen Aufwand zubereiten kannst. Cool: Eine köstliche Marmelade in einem schönen Glas ist ein grossartiges und beliebtes Gastgeschenk – sozusagen der neue Blumenstrauss. Viel Spass bei der Konfi-Challenge! 
Bilder: © Stilpalast

 

Tipps und Tricks

Es geht doch nichts über selbstgemachte Konfitüren und Gelées. Und das Coole daran: Die Zubereitung ist sehr einfach und du kannst praktisch allen Früchten (auch tiefgefrorenen) ohne grossen Aufwand ans Eingemachte gehen. Bevor wir mit unserer Konfitüren-Parade beginnen, gibt es hier noch einige Tipps & Tricks für die Marmeladen-Zubereitung: 

  • Für die Aufbewahrung von Konfitüren und Gelées (Haltbarkeit bis zu einem Jahr) sind Twist-off-Gläser unerlässlich. Du kannst selbstverständlich auch bereits gebrauchte Konfitürengläser verwenden, sofern der Schraubdeckel noch dicht verschliesst. Wichtig ist, dass du die Schraubgläser vor dem Gebrauch sehr heiss ausspülst und die Schraubdeckel einige Zeit in einer Schüssel mit heissem Wasser auf das Befüllen der Gläser warten lässt.
  • Falls du dein eigenes Rezept kreieren möchtest, kann dieses Konfi-Grundrezept wertvolle Dienste leisten: Für 1 kg Früchte und 2 EL Zitronensaft gilt es, 300 g Gelierzucker im Verhältnis 3: 1 (oder 1 kg Gelierzucker im Verhältnis 1:1 bzw. 500 g Gelierzucker im Verhältnis 2:1) zu verwenden. Extratipp: Mit dem Verhältnis 3:1 wird die Konfitüre besonders fruchtig.
  • Du kannst für die Marmeladenzubereitung frische oder tiefgefrorene Früchte verwenden. Bei der frischen Version sollten die Früchte einfach nicht überreif sein.
  • Bevor du mit der Zubereitung eines Gelées startest, lege noch einen kleinen Teller in den Kühlschrank. Den brauchst du später für die Gelierprobe. 

Nun kann es ans Eingemachte gehen. Wir wünschen viel Spass!

 

 

Fruchtige Mango-Ingwer-Konfitüre

Wir starten unsere Konfi-Parade mit einer besonders fruchtigen Variante. Der Mix aus Mango, Ingwer und Zitronen versprüht am Frühstückstisch einen Hauch von erfrischender Exotik. Dieses Rezept ist so einfach, dass sich auch Kochanfänger daran wagen können. Du kannst frische Mango verwenden oder auf die Variante aus dem Gefrierfach im Supermarkt zurückgreifen, bei der die Früchte schon klein geschnitten sind. Hier geht's zum Blitzrezept. 

 

 

Zwetschgen-Traum mit Pekannüssen

Die Zwetschgen-Konfitüre mit karamellisierten Pekannüssen gehört zu unseren absoluten Favoriten auf dem Frühstückstisch. Die Kombination aus fruchtiger, spritziger Konfitüre mit knackigen Karamell-Nüssen ist als Brotaufstrich oder als Begleiter zu Käse und Wein definitiv eine echte Gaumenfreude. Und keine Angst: Was aufwendig klingt, ist in Tat und Wahrheit im Nu und ganz einfach zubereitet. Wie es geht, erfährst du hier.

 

 

Edler Weisswein-Gelée mit Nektarinen

Herrlich aromatisch und edel präsentiert sich dieser sehr exquisite Weisswein-Gelée mit Nektarinen. Er schmeckt nicht nur ausgezeichnet auf dem Frühstücksbrötchen, sondern ist auch der perfekte Begleiter zu einem rezenten Käse, wie Gruyère, und einem feinen Glas Weisswein. Dieser edle Aufstrich eignet sich – hübsch in einem Glas verpackt – perfekt als Geschenk bzw. Mitbringsel für Wein-Fans. Das einfache Rezept findest du hier.

 

 

Himbeer-Wein-Konfitüre

Für diese exklusive Himbeer-Konfitüre mit Rotwein haben wir ebenfalls schon sehr viele Komplimente eingeheimst. Sie kann mit frischen oder mit gefrorenen Himbeeren hergestellt werden. Mit letzteren ist sie im Nu zubereitet. Sie schmeckt übrigens auch sehr lecker als Topping auf einem Vanilleeis. Hier geht's zum einfachen Rezept.

 

Lust auf noch mehr originelle Marmeladen-Rezepte? Wie wär es zum Beispiel mit einer Mandarinen-Marmelade mit Granatapfelsaft, Bananen-Konfitüre mit Cachaça oder Heidelbeer-Marmelade mit Amaretti? Hier geht's zur Rezepteübersicht.