Die weltbesten Früchtekuchen

Was gibt es Schöneres, als an einem warmen Sommertag auf der Terrasse bzw. im Garten ein feines Stück Torte oder Kuchen mit frischen Früchten zu geniessen? Wir haben uns auf die Suche nach den weltbesten Exemplaren gemacht und präsentieren hier die leckersten und raffiniertesten Rezepte. 
Apfelkuchen-Hit
Wir wurden kürzlich für eine Familien-Geburtstagsfeier angefragt, ob wir einen Apfelkuchen mitbringen könnten. Diese Anfrage nutzten wir gleich zur Kreation einer neuen Kuchenversion mit den süss-säuerlichen Früchten. Et voilà: Nach unzähligen Backversuchen dürfen wir dir unseren neusten Apfelkuchen-Traum mit saftigem Früchtebelag und knuspriger Streuselschicht präsentieren. 
© Stilpalast
Frischer Beerentraum
Dieser Kuchen mit Beerenfrüchten und einer köstlichen Creme verdient das Prädikat "himmlisch". Du und deine Gäste werden begeistert sein. Praktisch ist, dass er im Nu schon am Vortag hergestellt werden kann und er immer gelingt. Für die Zubereitung musst du nämlich nicht mal den Ofen einschalten. 
© Stilpalast
Bunte Beerentarte
An einem warmen Sommertag wird diese wundervoll bunte Früchtetarte bei jedem Kaffeekränzchen zu einem optischen und geschmacklichen Highlight. Der von einer geschmeidigen Crème bedeckte Mürbeteigboden und die süss-sauren Früchtchen sorgen für eine wundervolle und herrlich erfrischende Geschmacksexplosion.
© Stilpalast
Saftiger Apfelkuchen
Dieser herrlich saftige und geschmackvolle Apfelkuchen ist einer unserer grossen Favoriten und wird von Kindern und Erwachsenen gleichermassen geliebt. Wer eine Form für Muffins hat, kann auch kleine Apfelküchlein zubereiten. Noch halbwarm serviert schmecken sie einfach himmlisch. 
© Stilpalast
Früchte-Mandel-Kuchen
Dieses Rezept haben wir aus unserem letzten Toskana-Urlaub von einer einheimischen Bäuerin mitgebracht. Die italienische Dessertspezialität erfreut sich bei unseren Gästen stets grösster Beliebtheit. Selbst diejenigen, die sonst nur mit Schokoladenkuchen zu begeistern sind, waren voll des Lobes für diese Tarte mit köstlicher, weicher Füllung, die mit Steinobst nach Wahl oder frischen Feigen belegt werden kann. Am besten schmeckt dieser Früchte-Mandeltraum, wenn er noch lauwarm (evt. mit Vanilleeis) serviert wird. 
© Stilpalast
Heidelbeer-Schoko-Tarte
Diese sehr erfrischende Heidel- bzw. Blaubeer-Tarte mit feiner Schoko-Crème-Fraîche-Füllung gelingt sehr leicht. An einem warmen Sommertag würden wir sie mit einer Kugel Vanille-Eis servieren. Die Tarte mit frischen oder gefrorenen Beeren schmeckt aber auch solo unglaublich köstlich (adapiertes Rezept aus dem Buch "Anniks göttliche Kuchen, ISBN 978-3-8310-1278-7).
© Stilpalast
Beerentorte "Charlotte"
Diese einfach zuzubereitende Torte (wird nicht gebacken!) weiss nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch die Gäste zu beeindrucken. Ihren Namen hat sie von der englischen Prinzessin Charlotte, der einzigen Tochter von König George IV. Der damalige Hofkoch hat 1817 die leckere Früchtetorte speziell für die königliche Hoheit kreiert. Statt wie damals altes Brot, verwenden wir britisches Shortbread oder Löffelbiskuit.  
© Stilpalast
Früchtecake mit Crème Fraîche
Dank der leichten Crème Fraîche schmeckt dieser Früchtecake herrlich feucht, frisch und leicht. Du kannst ihn auch perfekt variieren, indem du verschiedene Früchte wählst. Von frischen oder tiefgefrorenen Beeren, über Äpfel und Birnen bis hin zu Aprikosen und Ananas passt alles zu diesem Cake. Dieser Kuchen ist übrigens sehr rasch und einfach zuzubereiten. Wer die Gusszubereitung scheut, streut einfach Puderzucker über den Cake.
© Stilpalast
Knusprig-leichter Himbeerkuchen
Stell dir vor, es ist ein wunderschöner Sommertag und du hast Gäste zum Nachmittagskaffee auf der Terrasse oder im Garten geladen. Dann ist dieser luftige Himbeerkuchen mit feiner Mandelkruste der perfekte kulinarische Begleiter. Lauwarm und mit einer Kugel Vanille-Eis serviert, wird dieser einfach zuzubereitende Blechkuchen zu einem wahren Gaumenschmaus.
© Stilpalast
Feine Früchtetarte
Diese herrlich frische Früchtetarte mit feinster Füllung erfreute sich bei allen unseren Testpersonen grösster Beliebtheit. Sie darf grosszügig und schön bunt mit allen Arten von Früchten (Beeren, Mango, Bananen, Aprikosen, Nektarinen etc.) belegt werden. Wer mag, kann die Tarte auch wie in unserem Beispiel für einen Kindergeburtstag oder ein Dessertbüffet als hübscher Schmetterling anrichten.
© Stilpalast
Feinste Ananastorte
Unsere liebe Nachbarin Prisca hat uns auf der Stilpalast-Redaktion mit einer Ananas-Torte überrascht. Die war so fein, dass wir sie unbedingt nach dem Rezept fragen mussten, um dieses in die Sammlung unserer weltbesten Kuchen aufzunehmen. Wir haben die Variante aus einem alten Buch von Dr. Oetker ganz leicht modifiziert, sprich ein anderes Biscuitrezept hinzugefügt.  
© Stilpalast
Erdbeer-Balsamico-Tarte
Erdbeeren und Balsamico ergeben ein harmonisch-fruchtiges Zusammenspiel, das dieser Tarte mit einer himmlischen Mascarpone-Creme eine ganz besondere Note verleiht. Und keine Angst: Den Balsamico schmeckt man kaum raus. Wer sich auf diese aussergewöhnliche Kombi nicht einlassen möchte, kann auch Erdbeeren im Sologang verwenden, denn die Fruchttarte schmeckt auch so grossartig (adaptiertes Rezept aus "Anniks göttliche Kuchen" von Annik Wecker, ISBN 9783831012787).
© Stilpalast
Baiser-Torte "Pavlova"
Diese Torte, die nach einer berühmten russischen Primaballerina benannt wurde, macht definitiv grossen Eindruck - nicht nur optisch, sondern auch mit ihrem superfeinen Geschmack. Wir präsentieren hier eine adaptierte Variante von Jamie Oliver ("Besser Kochen mit Jamie", ISBN: 978-3831010318), die als Alternative auch nur mit einem Baiser-Boden und Früchten nach Wahl serviert werden kann. 
Bild: iStockphoto
© Stilpalast
Der weltbeste Früchte-Blechkuchen
Der Begriff „Rührteig“ bekommt bei diesem luftigen Blechkuchen, der ohne Butter, dafür mit Sonnenblumenöl gebacken wird, eine ganz neue Bedeutung. Der Teig muss hier zum Schluss nämlich von Hand gerührt werden, bevor er mit Früchten nach Wahl belegt wird. Da diese süsse Versuchung unglaublich lecker schmeckt, nehmen wir die Handarbeit aber noch so gerne in Kauf.