Die weltbesten Schoko-Kuchen

Schokolade macht glücklich, das ist wissenschaftlich belegt. Grund genug für uns, ein kleines Special mit megafeinen Schokokuchen-Rezepten zu lancieren. Diese verhelfen dir und deinen Liebsten im Nu zu einem willkommenen und erst noch leckeren Serotonin-Schub.
Feuchter Blitz-Schokokuchen
Du suchst nach einem ausgezeichneten Schokokuchen, der sehr einfach und blitzschnell zuzubereiten ist? Dann solltest du unbedingt dieses Rezept ausprobieren. Dieser Kuchen kommt ganz ohne Mehl aus und besteht aus nur vier Zutaten (Butter, Eier, Zucker und Schokolade). Unsere Testpersonen lobten allesamt nicht nur den feinen und intensiven Schoggi-Geschmack, sondern auch die leichte und feuchte Konsistenz dieser süssen Leckerei.
© Stilpalast
Himmlisches Schokonest
Dieser einfach und schnell herzustellende Kuchen mit einem feuchten und luftigen Teig (ohne Mehl) und einer himmlischen Schokocrème macht optisch Eindruck und verfügt geschmacklich definitiv über hohes Suchtpotential. Wir servieren ihn auf vielfachen Wunsch von Gästen meist mit Himbeeren und etwas Schlagrahm. Er kann aber auch zum Beispiel an Kindergeburtstagen mit Smarties dekoriert werden – sieht schön aus und schmeckt den Kids grossartig (Rezept aus "Festessen: Jeder Tag ein Fest - 280 Rezepte für Geniesser" von Nigella Lawson)
© Stilpalast
Schoko-Cake mit Cranberries
Schokokuchen-Fans werden von diesem herrlich feuchten Cake begeistert sein. Die süsse Schokomasse und die ganz leicht säuerlichen Cranberries sorgen im Duo für ein wunderbares Geschmackserlebnis. Der Schokoladen-Cake schmeckt nach ein bis zwei Tagen im Kühlschrank noch besser als ganz frisch aus dem Ofen.
Bild: © Stilpalast
Bananen-Split-Kuchen
Schoko-Bananen-Fans werden von dieser Kuchenkreation hellauf begeistert sein. Der einfach zuzubereitende Rührkuchen mit ganz viel Bananenfruchtmark ist sehr saftig und schmeckt vorzüglich. Kröne ihn mit einem leckeren Trüffes-Topping und du bzw. deine Gäste werden hin und weg sein (adaptiertes Rezept von Cynthia Barcomis "Backbuch", ISBN 978-3-442-39118-9). 
Saftiger Schoko-Pie
Diese einfach zuzubereitende Tarte mit zart-schmelzender Füllung wird die Herzen aller Schoko-Fans höher schlagen lassen. Am besten ist die Tarte, wenn der Boden mit der Füllung schon einen Tag zuvor zubereitet wird. Vor dem Verzehr gilt es dann nur noch den Sahnebelag auf die Tarte zu streichen. Ist der Rahm einmal drauf, sollte sie auch möglichst umgehend genossen werden. Im Sommer schmeckt übrigens Vanilleeis hervorragend zu dieser saftigen Schoko-Leckerei. 
© Stilpalast
"Kalter Hund" bzw. "Ziegelsteinkuchen"
Der "Kalte Hund" oder "Ziegelsteinkuchen" war in den 60er bis 80er Jahren auf Kindergeburtstagen oder bei Kaffeekränzchen der grosse Renner. Jetzt erlebt der ungebackene Keks-Schokokuchen in hippen Cafés ein grosses Revival. Ob es an Grossbritanniens Prinz William liegt, der sich dieses einfache Dessert bei seiner Hochzeit mit Kate als Hochzeitstorte gewünscht hat? Warum auch immer: Wir freuen uns über das Comeback dieser sehr einfach zuzubereitenden Old-School-Nachspeise und geniessen sie in vollen Zügen.
Schoko-Käsekuchen
Fans von Käsekuchen werden von dieser Version begeistert sein – eine grandiose Mischung von Süss und Herb. Traumhaft dazu schmecken frische Himbeeren (adaptiertes Rezept aus "Festessen" von Nigella Lawson, ISBN 978-3-8310-0934-3).
Schoko-Tarte mit Baiserhaube
Wenn die Gabel ins Wolkenmeer aus Baiser taucht, erwartet sie dort ein Bad in feinster Schokomasse. Einmal im Mund, wird diese Kombi zu einem wahrlich himmlischen Genusserlebnis. Diese köstliche Schoko-Tarte kann sehr gut schon am Vortag vorbereitet werden. Die Baiserhaube wird indes erst kurz vor dem Servieren zubereitet.
© Stilpalast
Schnelle Schokoladentarte
Diese französische Schokoladentarte mit sehr weichem Kern schmeckt nicht nur unglaublich gut, sondern ist auch noch schnell zubereitet (ohne Blindbacken). Mit diesem Rezept lässt sich auch perfekt Restschokolade von Weihnachten oder Ostern verwerten – es kann ruhig auch eine spezielle Geschmacksrichtung wie Chili- oder Kaffeschokolade sein. Die Tarte schmeckt gekühlt aufbewahrt auch nach einigen Tagen noch hervorragend.
© Stilpalast
Schoko-Traum
Für Schokoladenliebhaber ist diese Torte wohl das Nonplusultra. Das feine Schokoladen-Biscuit, gefüllt mit einer Frischkäse-Schokoladencreme, ist einfach nur zum Niederknien. Ein Biss und man ist süchtig nach dieser gefährlich guten Torte (adaptiertes Rezept aus "Die Backfee Zuckersüss", Manuela Kjeilen, ISBN: 978-3-7724-7374-6).
© Stilpalast