Die weltbesten Guetzli

Nach den weltbesten Kuchen hat sich die Stilpalast-Redaktion auf die Suche nach den weltbesten Guetzli-Rezepten gemacht und selbst in uralten und verstaubten Backbüchern aus Urgrossmutters Zeiten gestöbert. Unsere hier präsentierten Klassiker sind unschlagbar, ebenso die neu entdeckten und modernen Exoten, wie zum Beispiel die Caipirinha-Plätzchen. 
Spitzbuben
Als Kinder haben wir uns jeweils mit unseren Geschwistern darum gestritten, wer das letzte Spitzbuben-Guetzli erhält. So sehr liebten wir dieses süsse "Konfi-Sandwich". Noch heute gehört es zu unseren Lieblings-Keksen an Weihnachten. Beim Testen verschiedener Rezepte mussten wir jedoch grosse Qualitäts-Unterschiede feststellen. Unser absoluter Favorit stammt aus einem handgeschriebenen Rezeptbüchlein der Urgrossmutter. Bezüglich Konsistenz (schön feucht) und Geschmack verwies der Spitzbub seine Mitkonkurrenten klar auf die hinteren Plätze.
Bild: iStockphoto
Nuss-Zitronen-Guetzli
So einfach und so gut: Dieses feuchte Guetzli mit Zitronengeschmack wird insbesondere Liebhaber von Nüssen zu begeistern wissen. Das Rezept stammt aus einem Backbüchlein aus dem Jahr 1933. Dieses Weihnachtsguetzli ist perfekt, wenn es schnell gehen soll.
© Stilpalast
Brownies
Wer kann  diesen verführerischen Schokoquadraten widerstehen? Wir ganz sicher nicht, umso mehr als wir hier ganz besonders feine Brownies nach einem US-Rezept präsentieren dürfen, die den Titel "Best of the World" durchaus verdienen. Und das Schöne daran: Sie sind erst noch rasch zubereitet. Unser Tipp: Mit Glace-Holzstielen kannst du aus dem Brownieteig auch wunderschöne Keks-Weihnachtsbäume zaubern. Einfach die Bäume aus dem gebackenen Teig schneiden.
© Stilpalast
Mailänderli
Dieses Guetzli gehört zu Weihnachten wie der Christbaum. Entsprechend viele Mailänderli-Rezepte lassen sich auch in Büchern oder im Netz finden. Unser Favorit bezüglich Konsistenz und Geschmack stammt, wie schon die Spitzbuben, aus dem handgeschriebenen Rezeptbüchlein unserer Urgrossmutter. 
© Stilpalast
Orangenschnittli
Dieses Guetzli ist ein echtes Schnittchen: herrlich im Geschmack, schön feucht und damit eine perfekte Abwechslung zu den bekannten Weihnachtskeksen. Da bei diesem Rezept keine Guetzli einzeln ausgestochen werden müssen, ist es zudem sehr rasch zubereitet. 
© Stilpalast
Brunsli
Schokoliebhaber werden von diesen Brunsli begeistert sein, denn sie haben einen besonders intensiven Geschmack. Das Rezept ist von unserer Grossmutter aus dem Baselbiet, die es schon von ihrer Mutter übernommen hat. Hier noch ein Tipp für gestresste Hausfrauen und -männer: Wir sind nicht gerade Fans von Fertigteigen aus dem Supermarkt, aber der Brunsliteig von Betty Bossi können wir als Alternative zur Full-Self-Made-Variante mit gutem Gewissen empfehlen.
© Stilpalast
Ruth's Mandel-Knusperli
Das Rezept für diese leckeren Knusperli stammt von einer Ostschweizer Bäuerin, die das Guetzli nicht nur in der Weihnachtszeit bäckt, sondern auch unter dem Jahr. Es passt nämlich perfekt zum Kaffee oder Tee und ist erst noch ruckzuck fertig. 
© Stilpalast
Butterguetzli
Dieses Weihnachtsguetzli, dessen Rezept wir in einem mittlerweile vergriffenen Guetzlibuch von Betty Bossi entdeckt haben, ist nicht nur äusserst delikat, sondern lässt sich auch aufgrund seiner festeren Konsistenz perfekt in Szene setzen bzw. mit süssem Dekomaterial versehen.
© Stilpalast
Himmlische Xmas-Schokoguetzli
Wir haben lange nach einem Schoggi-Guetzli gesucht, das verboten lecker schmeckt und ganz einfach zuzubereiten ist. Da wir weder im Netz noch in Büchern ein geeignetes Rezept fanden, haben wir halt selbst eines kreiert. Und das Ergebnis hat unsere kritischen Tester(-innen) überzeugt: Wir mussten die äusserst schmackhaften Xmas-Schokokekse auf deren Wunsch bereits mehrmals wieder backen.
Bild: © Stilpalast