Tolle Geschenke aus der Küche

Seite: 2

Popcorn-Schmaus
Zusammen mit einem oder mehreren Kinogutschein(en) ist dieses knusprige Popcorn eine schöne Ergänzung, die dem Präsent einen persönlichen Touch und einen höheren Originalitätsfaktor verleiht. 
Bild: © Stilpalast
Italienische Pasta-Party

Die italienische Küche erfreut sich grösster Beliebtheit. Und letzteres dürfte auch für das Geschenke-Trio mit Spaghetti und zwei kleinen Gläser Gourmet-Pesto gelten. Wir haben nur die beiden Gläser Pesto selbst hergestellt. Wer mag und genug Zeit hat, kann natürlich auch Self-Made-Pasta verschenken. Hier geht's zum Rezept für die Dörrtomaten-Aprikosen-Pesto und hier zum Petersilie-Trüffelpesto.  

Bild: © Stilpalast
Mini-Panettone
Mit diesem aromatischen Weihnachtskuchen holen wir uns die Sonne Italiens unter den Christbaum. Die Mini-Panettone sehen in Muffinformen gebacken besonders hübsch aus und sind bei einer Einladung ein willkommenes Mitbringsel. Wir haben sie mit Schokolade und Cranberries verfeinert. Du kannst aber auch – wie in der bekannten Panettone-Variante – Zitronat, Orangeat, Rosinen und gehackte Mandeln unter den Teig mischen (Gesamtmenge der Füllung 200 g). 
Bild: © Stilpalast
Der weltbeste Rahmlikör
Dieser Rahmlikör hat es in sich. Der feine Schoko-Karamell-Geschmack, vermischt mit einer grosszügigen Portion Wodka, ist eine echte Verführung und schmeckt insbesondere zum Kaffee herrlich. Er ist schnell hergestellt und eignet sich damit auch perfekt als Last-Minute-Geschenk.
Bild: © Stilpalast
Tea-Time
Selbstgemachtes Shortbread mit einer exklusiven Teemischung ist das perfekte Duo für Naschkatzen. Schön verpackt, macht das feine britische Teegebäck auch optisch mächtig Eindruck.
Bild: © Stilpalast
Schokoträume
Pralinen als Präsent klingt per se nicht sehr einfallsreich, es sei denn, sie sind mit viel Liebe selbstgemacht und aus natürlichen Zutaten hergestellt. Dieses Geschenk braucht etwas Zeit und Geduld. Der Aufwand lohnt sich aber. Da die Truffes nur ca. 4 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden können, sollte dieses Präsent Last-Minute zubereitet werden. Sie müssen übrigens nicht perfekt aussehen wie die gekauften, schliesslich darf man ruhig erkennen, dass sie selbst gemacht sind. 
Bild: © Stilpalast
Gebrannte Mandeln
Die knusprigen gebrannten Mandeln verleihen jedem Geschenk eine zusätzliche persönliche Note. Wir haben ein Rezept herausgesucht, das sehr einfach und schnell umzusetzen ist.
Bild: iStockphoto
Himmlische Cheesecake-Muffins
Mit diesen verboten guten Cheescake-Muffins schweben die Beschenkten ganz sicher im siebten Sternenhimmel. Die cremigen Minitörtchen mit Lemon Curd und einer leckeren Frischkäsefüllung sind bei jeder Kaffeerunde ein echtes Highlight. Zu Weihnachten verschenken wir sie jeweils in einer hübschen Keksdose, die den Gastgebern auch später noch Freude bereiten wird.
Bild: © Stilpalast
Käsecracker mit Chili
Diese köstliche Knabberei, die im Nu hergestellt ist, erfreut sich insbesondere bei Männern grösster Beliebtheit: Die pikanten Käsecracker mit Knoblauch- u. Cayenne-Pfeffer sind eine wunderbare Alternative zu Kartoffelchips oder eine deliziöse Beilage zum Salat. Wir verpacken sie jeweils in einer selbstgemachten Tüte. Dafür einfach ein dickeres Geschenkpapier in ein Quadrat schneiden (Seitenlänge ca. 20 cm) und dann zu einer Tüte rollen und mit Klebband befestigen.
Bild: © Stilpalast
Kuchen-Präsent

Das perfekte Geschenk für grosse Schleckmäuler: Ein selbstgemachter Kuchen, der auch nach einigen Tagen im Kühlschrank noch köstlich schmeckt. Wie zum Beispiel der hier abgebildete ultimative Glücklichmacher "Make me happy-Cake" (zum Rezept geht's hier). Sehr gut als Mitbringsel eignen sich auch unser feuchter Zitronencake und die weltbeste Linzertorte. Zur Aufwertung des Geschenks verpacken wir die Kuchen jeweils in ein neues, mit Klarsichtfolie ausgelegtes Küchentuch (damit der Kuchen nicht am Tuch kleben bleibt) und binden dieses wie ein grosses Bonbon mit Geschenkebändern an den Seiten zusammen. Falls du das Gefühl hast, dass der Kuchen zu wenig kompakt ist, einfach zuerst einen mit Alufolie umwickelten Karton unter den Cake legen. Backfans kannst du den Cake auch in einer schönen Form überreichen, die sie später für eigene Backkreationen verwenden können.

Bild: © Stilpalast