Unsere weltbesten Lieblingskuchen

Seite: 2

Oreo-Schoko-Traum mit Crèmefüllung
Unsere männlichen Arbeitskollegen sind eigentlich nur schwer für Kuchen zu begeistern. Doch bei dieser himmlisch leckeren Verführung mit den aus den USA bekannten Oreo-Keksen und einer Crèmefüllung mit Frischkäse griffen auch sie äusserst beherzt zu. 
Bild: © Stilpalast
Saftiger Kürbiskuchen
Einer unserer Favoriten im Herbst: der Kürbiskuchen mit einem knusprigen Topping. Eigentlich waren wir ja  immer etwas skeptisch in Sachen Kürbiskuchen. Doch im Rahmen eines Kürbis-Specials haben wir in unserer kleinen Backstube einen Versuch gewagt – und waren hell begeistert! Der Kuchen mit Kürbis-Püree und einer leckeren Krustenschicht aus Nüssen und Cranberries schmeckt genial lecker und mit jedem Tag im Kühlschrank noch besser.
Bild: © Stilpalast
Traubenkuchen mit Weisswein
Eine Wucht im Herbst ist auch dieses aussergewöhnliche, einfach herzustellende Backwerk. Als wir den Rührkuchen mit dezentem Weingeschmack erstmals lieben Gästen zu einem Glas Weisswein servierten, waren diese überrascht und gleichzeitig hin und weg vom wundervollen Geschmack der fruchtigen und leichten Nascherei. Für Kinder ist der Kuchen hingegen weniger geeignet, da diese meist das Weinaroma nicht mögen.
Bild: © Stilpalast
Getränkter Orangenkuchen
Grosser Beliebtheit erfreuen sich auch getränkte Kuchen, die bltzschnell zuzubereiten sind. Unser Favorit: Die wunderbar feuchte und äusserst schmackhafte Version mit Mascarpone (anstelle von Butter) und einem Orangenguss. Der getränkte Orangenkuchen lässt sich auch perfekt zum Picknick oder zu einer Einladung mitnehmen. Als Geschenk überreichen wir ihn meist auf einem ganz einfachen Bilderrahmen, den wir zuerst mit einem Foto oder einem Schriftbild auslegen. PS: Du kannst natürlich auch Zitronen statt Orangen verwenden.
Bild: © Stilpalast
Pistazien-Mandel-Cake
Wir lieben Pistazien und haben uns deshalb auf die Suche nach einer süssen Leckerei gemacht, bei der die grünen Nussfrüchte eine Hauptrolle spielen dürfen. In Stephanie Les "I'm a food blog" haben wir schliesslich ein Cake-Rezept entdeckt, das ganz ohne Mehl auskommt. Das Resultat nach einer Stunde Backzeit: Ein himmlisch leckerer und wundervoll saftiger Kuchen mit hoher Suchtgefahr. 
Bild: © Stilpalast
Lemon-Cheesecake
Diese erfrischende Cheesecake-Lemon-Variation mit einer wunderbaren Mischung von süss und sauer ist eine Wucht und erhielt denn auch von unseren Testpersonen nur Bestnoten. Unbedingt mal ausprobieren und als zauberhafte Alternative zur herkömmlichen Quarktorte servieren! 
Bild: © Stilpalast
Dreischicht-Schokotarte
Ein absolutes Highlight für alles Schokoladen-Fans stellt diese verboten gute Tarte dar. Sie wird nur in kleinen Stücken serviert, da dieses sündhaft süsse Backwerk einer Praline gleichkommt. Der Schokotraum schmeckt gekühlt aufbewahrt auch nach einigen Tagen noch hervorragend.
Bild: © Stilpalast
Himmlische Fitness-Tarte
Heidelbeeren, Leinöl, Kurkuma, Magerquark und Zimt sind extrem gesund und tolle Fatburner. Wir haben nun alle diese Zutaten zu einer überaus köstlichen und erfrischenden Tarte verarbeitet. All diejenigen, die mit Blick auf die Zutatenliste Bedenken bezüglich des Geschmacks hegen: Werft diese über Bord und testet unsere Fitness-Tarte. Du wirst es nicht bereuen. 
Bild: © Stilpalast
Vanilla-Cake mit Herz
Wetten, dass deine Gäste beim Anschneiden dieses Kuchens grosse Augen machen werden? Denn die süsse Leckerei weiss mit einer herzlichen Überraschung aufzuwarten. Was kompliziert aussieht, ist in Tat und Wahrheit ganz einfach herzustellen. Das Geheimnis liegt bei den Backvorgängen. Dieser luftig-leichte Cake, der weder Butter noch Öl enthält, weiss übrigens nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich vollauf zu überzeugen. Unbedingt ausprobieren! 
Bild: © Stilpalast
Schoko-Bananen-Tarte

Liebhaber von Schokobananen werden bei dieser Tarte mit fruchtiger Füllung dahinschmelzen. Sie hat eine wunderbare Konsistenz und einen intensiven Fruchtgeschmack, ohne dabei übermässig süss zu sein. Im Kühlschrank aufbewahrt, kann diese süsse Verführung sehr gut schon einen Tag vor einer Gästeeinladung zubereitet werden.

Bild: © Stilpalast